10. Fachtagung 2018

„20 Jahre Patientenorientierung in der Reha-Forschung - Ergebnisse und neue Aufgaben“

Titelblatt des TagungsflyersVor 20 Jahren wurde der Förderschwerpunkt Rehabilitationswissenschaften eingerichtet. Mit den Entwicklungen in der Reha-Forschung ging auch eine neue biopsychosoziale Betrachtung des Patienten einher.

Patientenorientierung steht dabei für die Berücksichtigung des Erlebens und Verhaltens sowie der Ziele und Bedürfnisse der Rehabilitanden.

Im bayerischen Forschungsverbund (RFB) wurde bereits vor 20 Jahren mit dem Thema Patienten in der Rehabilitation eine patientenorientierte Forschungsperspektive gewählt. Diese Haltung prägte auch die künftige Reha-Forschung in der Würzburger Arbeitsgruppe um Hermann Faller sowie im regionalen Forschungsnetzwerk (NRFB).

Die Verbreitung von Forschungsergebnissen in die patientenorientierte Versorgung ist auch Ziel des Zentrums Patientenschulung, das vor 10 Jahren gegründet wurde.

Jubiläen bieten Anlass für Rückschau auf Erreichtes und Ausblick auf neue Ziele.

So werden bei dieser Tagung inhaltliche, methodische und strukturelle Entwicklungen zum Themenfeld Patientenorientierung in der Reha-Forschung sowohl im Überblick als auch anhand konkreter Beispiele betrachtet und neue Aufgaben diskutiert.

Die Veranstalter laden herzlich zu dieser Jubiläumsveranstaltung nach Würzburg ein. Sie ist zugleich Abschiedstagung und Dankeschön an den Würzburger Reha-Forscher Professor Hermann Faller, der maßgebliche Impulse für diese Entwicklungen gegeben und diese wesentlich mitgestaltet hat.

Anmelden können Sie sich auf der Seite der NRFB.

© Zentrum Patientenschulung - Letztes Änderungsdatum dieser Seite: 05.03.2018